Autorinnenlesung mit Sabine Bode

Mittwoch, 13. September 2017, 19.30 Uhr
AUTORINNENLESUNG mit Sabine Bode
Kriegsspuren: Die deutsche Krankheit German Angst

Mutlosigkeit ist ein in Deutschland verbreitetes Phänomen. Ihr können unbewusste Ängste zugrunde liegen, die von unverarbeiteten Kriegserlebnissen herrühren. Leid und Schuld wurden nicht ausreichend betrauert.
Das führte zu Irritationen, die bis in die heutige Jugendgeneration weitergegeben werden. Die unbewussten Existenzängste der Deutschen in Ost und West wurden lange durch eine kostspielige Staatsfürsorge – im Westen übrigens ebenso wie in der DDR – in Schach gehalten. Wie stark das politische Handeln der Eliten, aber auch vor allem ihr Unterlassen, ihre Furcht vor einschneidenden Reformen auf die Verluste als Kriegskinder zurückzuführen sind, ist uns
nicht bewusst. Ihre Kriegserfahrungen haben die meisten kleingeredet. Wie sehr ihnen »das bisschen Krieg« in den Knochen steckte, haben sie erst im Alter gemerkt.

Sabine Bode, Jahrgang 1947, begann als Redakteurin beim »Kölner Stadt-Anzeiger«. Seit 1978 arbeitet sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin. Sie lebt in Köln.

Literaturpost zur Lesung mit Sabine Bode

Eintritt: 10 Euro / 7 Euro (ermäßigt)